Pizza Capricciosa #hefeteigfürpizza
Share on Facebook Share on Pinterest Share on Twitter

Pizza Capricciosa #hefeteigfürpizza





Knusprige, frisch gebackene Pizza, belegt mit schwarzen Oliven, Artischockenherzen und Mozzarella, gewürzt mit Thymian – unsere Pizza Capricciosa ist ganz einfach zuzubereiten und schmeckt mit selbst gemachtem Pizzateig besonders gut #pizza #capircciosa #oliven #artischocken #italienisch #edeka

Pizza-Capricciosa-Rezept: Thunfisch statt Schinken Die Basis für unsere Pizza Capricciosa bildet ein luftiger und knuspriger Hefeteig, der mit fruchtiger Tomatensoße und Mozzarella übergebacken wird. Der Belag setzt sich normalerweise aus vier Zutaten zusammen: aus Artischocken, Oliven, Pilzen und gekochtem Schinken. Doch 'Capricciosa' bedeutet übersetzt nicht umsonst 'die Launenhafte' oder 'Extravagante'. Heißt: Der Pizzabäcker kann sie ganz nach Lust und Laune belegen – Regeln gibt es nicht. Daher wird unsere Capricciosa mit leckerem Thunfisch statt mit Schinken serviert – eine leckere Variante, die Sie unbedingt versuchen sollten. Die Zutaten für unser Pizza-Capricciosa-Rezept sind für vier Personen und zwei runde Pizzaformen gedacht. Der Teig reicht aber auch für ein großes eckiges Backblech aus. Tipp: Haben Sie Lust auf eine vegetarische Pizza? Dann backen Sie unsere Pizza mit Knoblauch-Chili-Öl: Bunte Cocktailtomaten, Mascarpone, Kapern, Zwiebeln und grüne Chili sorgen hierbei für einen pikanten Geschmack. So gelingt Ihr Hefeteig – Pizza-Capricciosa-Rezept Möchten Sie Ihre Pizza selber machen, gehört ein frisch zubereiteter Hefeteig einfach dazu. Wichtig bei der Herstellung des Teiges ist, keine kalten Zutaten zu verwenden. Daher sollten Sie die Eier rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Das Wasser, mit dem Sie den Teig anrühren, sollte zudem lauwarm sein. Nur so kann die Hefe später ihre Triebkraft entfalten. Beginnen Sie mit einem Vorteig, dem Sie genügend Zeit zum Gehen lassen. Dafür planen Sie mindestens 15 Minuten ein – und später noch einmal eine Stunde. So kann sich der Hefeteig auf die doppelte Masse vergrößern. Damit er keinen Zug bekommt, bedecken Sie die Schüssel während der Gehzeit mit einem Tuch. Zudem stellen Sie den Teig an einen warmen Ort – am besten unter eine Bettdecke, in den leicht erwärmten Ofen oder an eine warme Heizung. Verarbeiten Sie den Teig beziehungsweise die Teigportionen anschließend auf einer sauberen, mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche weiter. Tipp: Wenn Sie einen Kuchen aus Hefeteig backen, nehmen Sie statt Wasser angewärmte Milch. Und wenn Sie etwas wirklich Außergewöhnliches backen möchten: Unsere Schokoladenpizza mit Beeren wird mit einem schnellen Hefeteig zubereitet und ist in knapp einer Stunde verzehrfertig.

Buse